Basis Kreditkarte Sparkasse Kosten

Die Sparkassen bieten ihren Kunden verschiedene Kreditkarten an, zu denen auch die Basis Kreditkarte gehört. Dabei handelt es sich um eine Karte zum Aufladen, die alle Vorteile einer Kreditkarte bietet, jedoch nach dem Prinzip der Prepaid Karte funktioniert. Die Reglung bei den Kosten und der Handhabung bei den Kreditkarten ist bei der Sparkasse jedoch nicht einheitlich geregelt, so dass man genaue Informationen am besten bei der Sparkasse am eigenen Wohnort erhalten kann. In der Regel kann man jedoch davon ausgehen, dass die Basis Kreditkarte bei der Sparkasse gebührenpflichtig ist.

Es können jedoch für Schüler und Studenten auch kostenfreie Basiskarten angeboten werden. Es lohnt sich, bei der zuständigen Sparkasse einfach einmal online oder bei einem Filialbesuch nähere Informationen zu erhalten. Im Folgenden kann man sich einmal über die Bedingungen des Basis Kreditkarte bei der Sparkasse in den größten deutschen Städten informieren und die kleinen Unterschiede feststellen.

Kosten für die Basis Kreditkarte von der Sparkasse Berlin

Die Sparkasse Berlin bietet die Basis Kreditkarte als Visakarte an. Die Gebühren belaufen sich auf 3,50 Euro im Monat und werden jährlich abgerechnet. Die Karte kann ohne Schufa Anfrage und ohne Einkommensnachweis beantragt werden. Mit dem Online Banking kann man sich stets über den Kontostand der Karte und die erfolgten Umsätze informieren und die Karte durch eine Überweisung vom Girokonto nach Bedarf aufladen. Die Basis Karte ist weltweit einsetzbar und auch im Ausland kann Bargeld kostenlos abgehoben werden. Es handelt sich um eine moderne Karte, die auch zum kontaktlosen Bezahlen geeignet ist. Bei Summen bis zu 50 Euro kann man ohne Pin oder Unterschrift bezahlen. Einige Partnershops bieten für Kunden mit dieser Kreditkarte außerdem Vorteilsangebote.

Kosten für die Basis Kreditkarte von der Sparkasse München

Bei der Sparkasse München wird die Basiskarte zu einem jährlichen Preis von 34 Euro angeboten und als Visa oder Mastercard erhältlich. Die Karte kann für weltweite Zahlungen eingesetzt werden und man kann auch im Ausland am Automaten gebührenfrei Bargeld abheben. Man kann für die Karte einen Wunsch-Pin und auch ein Wunsch-Motiv wählen. Als zusätzliche Vorteile werden bei dieser Kreditkarte exklusive Shopping Vorteile bei mehr als 1000 online Shops angeboten. Außerdem ist ein Käuferschutz bei online Einkaufen beinhaltet, der den Einkauf im Internet jetzt noch sicherer gestaltet.

Kosten für die Basis Kreditkarte von der Sparkasse Hamburg

Bei der Sparkasse Hamburg kostet die Basiskarte 29,50 Euro pro Jahr und ist ebenfalls als Visa oder Mastercard erhältlich. In Zusammenhang mit bestimmten Konten sind die Karten günstiger. Mit dem Haspa JokerUnicus Konto ist die Kreditkarte gebührenfrei und im Zusammenhang mit dem Haspa Joker Intro Konto kostet sie jährlich nur 12,50 Euro. Diese Konten sind für Jugendliche und Studenten erhältlich. Das Aufladen der Kreditkarte kann durch eine online Überweisung getätigt werden. 

Kosten für die Basis Kreditkarte von der Sparkasse Frankfurt

Die Sparkasse Köln erhebt für die Basis Kreditkarte für Erwachsene eine Gebühr von 30 Euro pro Jahr. Es handelt sich dabei um eine Visa Karte. Dieses Produkt ist auch für Jugendliche geeignet und sie profitieren von günstigeren Tarifen. Die Basis Karte kostet für Jugendliche in dem Alter zwischen 12 und 17 Jahren lediglich 20 Euro pro Monaten. Besitzen die Jugendlichen das PrivatKonto Young von der Sparkasse, entfallen die Gebühren für die Basiskarte. Die Karte kann weltweit und bei Käufen im Internet eingesetzt werden. Als spezielle Leistungen bei dieser Karte erhält man Shopping Vorteile bei verschiedenen Internet Portalen. Ein Diebstahlsschutz in inbegriffen und falls die Karte verlorengeht, erhält man innerhalb von 48 Stunden kostenlos eine Ersatzkarte.

Kosten für die Basis Kreditkarte von der Sparkasse Köln

Bei der Sparkasse Köln wird die Basis Karte als Mastercard angeboten. Erwachsene zahlen 30 Euro pro Jahr für die Karte. Kunden im Alter von 18 bis 24 Jahren haben die Möglichkeit, die Karte in Zusammenhang mit dem Giro Start Konto für 18 Euro jährlich zu erhalten. Für Jugendliche im Altern von 12 bis zu 18 Jahren ist die Karte kostet die Karte grundsätzlich 18 Euro pro Jahr. Bei dieser Kreditkarte werden etliche Zusatzleistungen geboten.

So hat der Kunde beispielsweise die Möglichkeit, Reisen, Konzertkarten und ähnliche Leistungen über den Reise- Ticket-Service zu buchen und dabei 3% Cashback zu erhalten. Bei Reisen ins Ausland steht bei Notfällen auch eine Hotline zur Verfügung. Außerdem ist eine Handy Versicherung eingeschlossen, die das Handy gegen Diebstahl schützt. Außerdem gibt es bei zahlreichen Partner Shopping Vorteile durch die Basis Karte.

Kosten für die Basis Kreditkarte von der Sparkasse Leipzig

Bei der Sparkasse Leipzig kann man die Basis Karte als Visa oder Mastercard erhalten. Wer bei der Sparkasse ein Giro Flex Konto besitzt, bezahlt für die Basis Karte 1,00 Euro monatlich. Die Summe wird jährlich abgerechnet. Wer die Karte mit einem anderen Konto beantragt, zahlt eine Gebühr von 3,00 Euro pro Monat, die ebenfalls jährlich fällig ist. Bei dieser Karte sind pro Kalenderjahr 4 Bargeldabhebungen kostenlos enthalten. Danach bezahlt man für eine Abhebung 2 % des Umsatzes. Bei Fremdwährungen ist die Mindestgebühr für Abhebungen am Automaten 5,95 Euro und es wird zusätzliche eine Fremdwährungsgebühr von 1,75 % des Umsatzes berechnet.

Bei den Zusatzleistungen ist ein Internet-Käuferschutz enthalten, durch den man sein Geld zurückerhalten kann, wenn beim online Einkauf etwas schief gelaufen ist. Bei einem Diebstahl der Karte ist das Risiko auf 50 Euro begrenzt, wenn man sofort eine Diebstahlsmeldung vornimmt.

Basis Karte bei der Sparkasse – Die praktische Alternative

Für viele Kunden ist die Basis Karte der Sparkasse eine ideale Option zu einer normalen Kreditkarte. Mit dieser Karte kann man international bezahlen, Geld abheben oder auch Käufe im Internet vornehmen, wie man das mit einer anderen Kreditkarte auch kann. Der Vorteil bei dieser Karte besteht darin, dass sie wie eine Prepaid Karte funktioniert. Das Geld, das zur Verfügung steht, wird vom eigenen Girokonto aufgeladen. So vermeidet man bei dieser Karte eine Überschuldung und hat jederzeit volle Kontrolle über seine Ausgaben.

Die Basis Karte ist bei der Sparkasse mit wenigen Ausnahmen gebührenpflichtig. Doch erhält man dafür auch einige zusätzliche Leistungen, wie man sie sonst nur bei Goldkarten findet. Versicherungspakete können ebenso dazu gehören, wie Vergünstigungen beim Einkaufen auf verschiedenen Portalen. Die modernen Karten eignen sich auch zum kontaktlosen Bezahlen und über online Banking kann man stets Einsicht in Guthaben und Umsatz erhalten.

Similar Posts: