Goldene Kreditkarte

Kreditkarten sind heute ein praktisches Zahlungsmittel, mit dem man fast überall auf der Welt bargeldlos bezahlen und online Käufe tätigen kann. So ist es kein Wunder, dass man sich eine Kreditkarte mit einem möglichst hohen Kreditlimit wünscht. Dazu bietet sich eine goldene Kreditkarte an, die ihrem Inhaber auch noch viele zusätzliche Leistungen bietet, die im täglichen Leben praktisch und angenehm sind. Nicht alle goldenen Kreditkarten bieten jedoch die gleichen leistungen. Darum lohnt es sich, einmal verschiedene Anbieter in Augenschein zu nehmen, um festzustellen, welche Karte am besten zum eigenen Konsumverhalten passt.

Was ist eine Goldene Kreditkarte?

Goldene Kreditkarten unterscheiden sich dadurch von einer herkömmlichen Kreditkarte ab, dass eine höhere Jahreszahlung anfällt, dafür aber etliche Zusatzleistungen angeboten werden, mit denen man unter Umständen sparen kann. Generell kann man bei einer Goldenen Kreditkarte auch ein höheres Kreditlimit beantragen. Das ist einer der Vorteile einer solchen Karte. Letztendlich hängt das zugebilligte Limit jedoch von der Bonität und den jährlichen Einkünften des Antragstellers ab. Die Vergabekriterien unterscheiden sich kaum von denen einer normalen Kreditkarte. Bei einem hohen jährlichen Einkommen kann man auch eine Karte mit einem hohen Kreditlimit erhalten.

Wer gibt Goldene Kreditkarten heraus?

Die weltweit bekanntesten Kreditkarten sind Visa, Mastercard und American Express. Die Goldenen Kreditkarten von Visa und Mastercard werden über Partnerbanken herausgegeben. Die Bank bewertet den Antrag und wickelt auch den Zahlungsverkehr ab. American Express gibt seine Karten hingegen selbst heraus. Bei Visa und Mastercard Karten werden von Bank zu Bank unterschiedliche Bedingungen geboten, so dass man unbedingt vergleichen sollte. Ein wichtiger Vorteil, den diese Karten gegenüber American Express aufweisen, ist die Akzeptanz. Weltweit und besonders auch in Deutschland, wird American Express an weniger Stellen akzeptiert, als Visa und Mastercard.

Für wen lohnt sich eine Goldene Kreditkarte?

Eine Kreditkarte ist auch in unserer heutigen Zeit noch ein Statussymbol und die goldene Kreditkarte in der Geldbörse wird auch aus diesem Grund geschätzt. Möchte man sich jedoch für eine solche Kreditkarte entscheiden, sollte man sich lieber von praktischen Aspekten leiten lassen. Während Standardkarten heute oft gebührenfrei erhalten werden können, so ist bei Gold Karten oft eine recht hohe Jahresgebühr fällig.

Dafür kann eine solche Karte jedoch interessante Angebote mit sich bringen. Die Zusatzleistungen, die bei den einzelnen Karten angeboten werden, sind oft recht unterschiedlicher Natur. Wer diese Leistungen weise zu nutzen weiß, macht damit nicht nur die Jahresgebühren wett, sondern kann oft darüber hinaus auch noch Geld sparen und sich das Leben erleichtern. Das funktioniert natürlich nur dann, wenn man die Zusatzleistungen kennt und die Karte so wählt, dass die gebotenen Leistungen im eigenen Fall auch nützlich sind.

Welche Zusatzleistungen kann man erwarten?

Viele goldene Kreditkarten enthalten verschiedene Versicherungsleistungen. Dazu gehören oft Reiseversicherungen, Auslandskrankenversicherungen oder KFZ Versicherungen für einen Mietwagen. Oft greift der Versicherungsschutz jedoch nur dann, wenn die Leistung auch mit der Kreditkarte bezahlt wurde. Darauf sollte man also achten. Ebenso kann man mit den meisten Goldenen Karten auch Flugmeilen sammeln, die später in Flüge oder Upgrades für die Erste Klasse eingesetzt werden können. Für Kunden mit einer Goldkarte ist auf den Flughäfen auch der Zugang in die verschiedenen Lounges möglich. Oft gehören auch Rabatte in Luxushotels zu den zusätzlichen Leistungen. Selbstverständlich lohnt sich ein solches Zusatzpaket nur für Kartenkunden, die auch regelmäßig reisen und einen Mietwagen in Anspruch nehmen.

Viele Goldene Kreditkarten bieten auch ein Bonusprogramm an, das auf einem Punktesystem basiert. Für jede Zahlung, die man mit der Kreditkarte leistet, erhält man Punkte, die später gegen bestimmte Prämien eingetauscht werden können. Im Vorfeld sollte man sich erkundigen, um welche Art von Prämien es sich handelt, damit man weiß, ob sich dieses Angebot im persönlichen Fall auch lohnt.

Einige Kreditkartenanbieter arbeiten auch mit Partnern zusammen, um spezielle Zusatzleistungen zu bieten. Dabei handelt es sich in der Regel um Rabatte beim Tanken, beim Einkauf in bestimmten Geschäften oder auch bei der Buchung von Hotelzimmern.

Möchte man die Goldkarte also optimal nutzen, müssen die Zusatzleistungen vor Beantragung der Karte abgewogen werden. Man sollte sich für eine solche Karte entscheiden, deren Angebote man auch wirklich nutzen wird. Im gegenteiligen Fall ist man wahrscheinlich mit einer gebührenfreien Standardkarte besser bedient.

Gnerell kann man davon ausgehen, dass sich eine Goldene Kreditkarte für Kunden lohnt, die viel reisen und die entsprechenden Zusatzleitungen gut ausnutzen können. Auch wer einen Jahresumsatz von 10.000 Euro oder mehr im Jahr mit der Kreditkarte macht, kann in der Regel Bonusangebote in ausreichendem Umfang ausnutzen, um eine solche Kreditkarte lohnenswert zu machen.

Teilzahlungsoption bei der Goldenen Kreditkarte

Viele Anbieter offerieren für die Goldene Kreditkarte eine Teilzahlungsoption. Diese ermöglicht es, die Kreditkarte nicht sofort bei der Abrechnung, sondern erst später zu zahlen. Natürlich ist das ei verlockendes Angebot, besonders, wenn man mit der Kreditkarte eine größere Anschaffung oder vielleicht eine Reise bezahlt hat. Die Gebühren, die für diesen Service anfallen, sind jedoch sehr hoch. 15 Prozent sind durchaus keine Seltenheit. So tappt man schnell in eine Schuldenfalle, aus der man sich oft nur mühsam wieder herausarbeiten kann. 

Auf anfallende Gebühren bei der Goldkarte achten

Vergleicht man die Goldenen Kreditkarten miteinander, so lohnt es sich, einen Blick auf die Gebühren zu werfen. Zum einen gibt es natürlich die Jahresgebühren, bei denen sich bei den einzelnen Anbietern Unterschiede verzeichnen lassen. Wer häufig am Bargeldautomaten Geld zieht, sollte auch auf die Abhebegebühren achten. Oft gibt es für das Abheben eine Mindestgebühr, so dass selbst kleine Abhebungen kräftig zu Buche schlagen. Benutzt man die Karte häufig zu Zahlungen außerhalb der Euro Zone, sollte man auch auf die Gebühren für Zahlungen in Fremdwährungen achten.

Fazit

Eine Goldene Kreditkarte ist lohnenswert und praktisch, wenn man sie richtig zu nutzen weiß. Daher sollte man ruhig eine Zeit mit Vergleichen verbringen, bevor man sich für eine bestimmte Karte entscheidet. Je besser die Zusatzleistungen auf die eigenen Ansprüche und Bedürfnisse zugeschneidert sind, desto mehr spart man mit der Goldkarte. In vielen Fällen kann sich eine Karte mit einer höheren Jahresgebühr als günstiger erweisen, wenn man die Zusatzangebote besser nutzen kann. Die Teilzahlungsoption wird zwar als Vorteil der Goldkarte angepriesen, ist jedoch mit hohen Gebühren verbunden und sollte daher wirklich nur im Notfall genutzt werden.

Similar Posts: